Zahlungsverpflichtung: Springer und Kirch nicht auf Konfrontationskurs

Zahlungsverpflichtung
Springer und Kirch nicht auf Konfrontationskurs

Im Streit zwischen dem Medienkonzern Kirch und dem Axel-Springer-Verlag sieht sich Springer eigenen Angaben zufolge nicht auf Konfrontationskurs mit dem Gesellschafter Kirch.

Reuters HAMBURG. "Ein Herausdrängen der Kirch-Gruppe aus dem Springer-Gesellschafterkreis steht überhaupt gar nicht zur Debatte", sagte eine Springer-Sprecherin am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir haben an einem Konfrontationskurs keinerlei Interesse", fügte sie hinzu.

Zu der von Springer ausgeübten Verkaufsoption von Anteilen der gemeinsamen Pro-Sieben-Sat.1-Media-AG an Kirch sagte sie: "Wir gehen davon aus, dass die Kirch-Gruppe der Zahlungsverpflichtung in vereinbarter Höhe nachkommen wird."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%