Archiv
Zapf schreibt nach Umsatz- und Gewinneinbruch wieder schwarze ZahlenDPA-Datum: 2004-07-21 09:22:20

(dpa-AFX) Rodental - Der Puppenhersteller Zapf Creation AG < ZPF.ETR > hat im zweiten Quartal 2004 nach schwachen ersten drei Monaten wieder einen Überschuss ausgewiesen und seinen Ausblick bestätigt. Wie das im Mdax < Mdax.ETR > gelistete Unternehmen am Mittwoch mitteilte, fiel der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal jedoch auf 1,2 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro.

(dpa-AFX) Rodental - Der Puppenhersteller Zapf Creation AG < ZPF.ETR > hat im zweiten Quartal 2004 nach schwachen ersten drei Monaten wieder einen Überschuss ausgewiesen und seinen Ausblick bestätigt. Wie das im Mdax < Mdax.ETR > gelistete Unternehmen am Mittwoch mitteilte, fiel der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal jedoch auf 1,2 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro.

Der Umsatz lag mit 30,6 Millionen Euro leicht unter den 30,9 Millionen des Vorjahres. Das operative Ergebnis (Ebit) gab von 2,7 Millionen Euro auf 2,5 Millionen Euro nach. "Ingesamt hat sich die Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal erwartungsgemäß wieder stabilisiert", heißt es in der Pressemitteilung. Dennoch sei nicht davon auszugehen, dass die Umsatzrückgänge des ersten Quartals während des Gesamtjahresverlaufs vollständig kompensiert werden könnten.

An der Börse stieg die Aktie in den ersten Handelsminuten im Gleichklang mit dem Gesamtmarkt um 0,56 Prozent auf 18,10 Euro.

Zapf Bestätigt Prognose FÜR 2004

Nach dem drastischen Umsatz- und Gewinneinbruch wegen des schwachen Geschäfts in Deutschland im ersten Quartal bestätigte der Puppenhersteller für 2004 seine bisherige Prognose: Danach soll weiterhin ein Umsatz von rund 190 Millionen Euro, sowie ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern von rund 24 Millionen Euro erzielt werden. Im Jahr zuvor hatte Zapf noch 201,4 Millionen Euro erwirtschaftet.

Wie der Puppenhersteller am Mittwoch weiter mitteilte, kann mit einem operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 2,5 Millionen Euro im zweiten Quartal der Verlust aus dem ersten Quartal "mehr als kompensiert werden", so dass zum Ende des Halbjahres ein Ebit von 0,4 Millionen Euro erzielt wurde.

Regionen UND Umsätze

Die wichtige Region Central Europe hat nach Unternehmensangaben in den ersten sechs Monaten einen Umsatzrückgang von 35 Prozent auf 18,1 Millionen Euro ausgewiesen. Hierfür seien hauptsächlich hohe Inventurbestände im deutschen Handel verantwortlich. Auf dem für Zapf wichtigen amerikanischen Markt greife die Strategie der Konzentration auf das Kerngeschäft mit Spiel- und Funktionspuppen und Zubehör. In lokaler Währung konnten die Umsätze um 7 Prozent auf 10,1 Millionen Dollar gesteigert werden. Umgerechnet in Euro betrage der Umsatz 8,2 Millionen Euro und liege damit 4 Prozent niedriger als im Vorjahr.

Für 2005 kündigte der Puppenbauer zudem die Markteinführung einer komplett neuen Minipuppenlinie an, die nicht mehr unter dem Markendach von Baby born geführt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%