Archiv
Ze Roberto: "Bin mit den Münchnern klar"

Der brasilianische Fußball-Profi Ze Roberto von Bayer Leverkusen hat sich nach Presse-Informationen für einen Wechsel zum Bundesliga-Konkurrenten Bayern München entschieden.

sid MÜNCHEN. "Ich bin mit den Münchnern klar. Mit Jorginho, Sergio, Robert Kovac und Ballack sind schließlich schon viele andere Leverkusener bei den Bayern gelandet", wird der Brasilianer in der Bild-Zeitung zitiert. Juan Figer, Berater von Ze Roberto, soll am Rande des Champions-League-Viertelfinales der Bayern am Mittwoch bei Real Madrid abschließende Gespräche mit dem Weltpokalsieger führen.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge wiegelte am Dienstag vor dem Abflug der Münchner nach Madrid aber noch ab. "Es ist keine Eile geboten. Reiner Calmund will mit dem Spieler erst noch einmal sprechen", sagte Rummenigge.

Auch Calmund, Manager von Bayer Leverkusen, wollte am Dienstag von einer Entscheidung nichts wissen. Diese werde erst Ende April fallen. "Fakt ist, dass wir vier Anfragen haben. Zwei aus Italien, eine aus Spanien und eine von Bayern München. Wir werden alles versuchen, um Ze Roberto zu halten und den Vertrag mit ihm zu verlängern. Wir haben das Heft des Handelns weiter in der Hand", erklärte Calmund dem sid.

Der Vertrag von Ze Roberto in Leverkusen läuft noch bis zum 30. Juni 2003. Danach dürfte er ablösefrei wechseln. Bei einem Transfer nach dieser Saison könnte Bayer für den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler noch eine Ablöse kassieren: Im Gespräch sind rund zwölf Millionen Euro.

Neben dem FC Bayern buhlen der FC Barcelona, Juventus Turin und der AS Rom um die Dienste des Nationalspielers. Die spanische Fachzeitung Sport berichtete indes, dass Ze Roberto beim FC Barcelona einen Vierjahresvertrag erhält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%