Zehn Jahre hinter Gitter
Vergewaltiger von Schulmädchen verurteilt

In einem Prozess um die Vergewaltigung von drei Schülerinnen an Schulen ist ein 29-jähriger Mann in Bonn zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht ordnete am Dienstag außerdem eine anschließende Sicherungsverwahrung in einer Psychiatrischen Klinik an.

HB/dpa BONN. Nach dem Urteil, bei dem das Gericht den Anträgen der Staatsanwaltschaft folgte, hat der Täter drei Schulmädchen sexuell genötigt und missbraucht. Darunter waren zwei Zwölfjährige, die auf derselben Schultoilette in Bonn-Bad Godesberg seine Opfer wurden. An einem weiteren Mädchen verging sich der Mann in einer Schulturnhalle in Amsterdam.

Der Mann, der die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt und seit 1990 in Bonn wohnt, hatte im Prozess bis zuletzt alle Tatvorwürfe bestritten. Die Staatsanwaltschaft war sich auf Grund von identischen DNA-Analysen sicher, dass es sich bei dem bereits einschlägig vorbestraften Mann um den Täter handelt.

Er missbrauchte kurz nach einer Haftentlassung im Juni 2002 ein zwölfjähriges Mädchen auf der Toilette einer Schule für Lernbehinderte. In der Pause zwang er sein Opfer mit vorgehaltenem Messer zu sexuellen Handlungen, missbrauchte und fotografierte es. Seine Polaroid-Fotos belegten die Tat. Bereits zwei Jahre zuvor hatte er eine ähnliche Tat an gleicher Stelle begangen.

Die drei Opfer wurden zu ihrem Schutz nicht im Gerichtssaal gehört. Sie leiden nach Angaben ihrer Familien psychisch nach wie vor unter den Taten. Der Mann hatte wegen versuchter Kindesmisshandlung und anderer Vergehen bereits 2001/2002 für 10 Monate in Haft gesessen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%