Zehn Tage
Deutscher nach Protest in Haft

Die chinesische Polizei hat einen Deutschen nach einem Tibet-Protest vor dem Olympia-Gelände in Peking für zehn Tage in Haft genommen, wie die Familie des 30 Jahre alten Florian Norbu Gyana Tshang mitteilte. Die Botschaft ist informiert.

HB PEKING. Die deutsche Botschaft ist in Kontakt mit dem Stuttgarter Softwareentwickler, wie ein Sprecher der diplomatischen Vertretung bestätigte. "Wir machen uns viele Sorgen, aber wir sind stolz auf ihn", sagte die Schwester Yuldon Gyana Tshang.

Gemeinsam mit dem Deutsch-Tibeter waren noch drei weitere ausländische Tibet-Aktivisten aus den USA und Großbritannien festgenommen worden, die in der Nacht zum Donnerstag vor dem Olympia- Gelände gegen die chinesische Herrschaft in Tibet protestiert hatten.

Insgesamt haben die chinesischen Sicherheitskräfte derzeit zehn Ausländer wegen Tibet-Protesten in Peking inhaftiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%