Zehnkämfer steigt mit Verdacht auf Bänderriss aus
Leyckes mit schmerzhaftem Olympia-Debüt

Das Olympia-Debüt von Zehnkämpfer Dennis Leyckes hat in Athen ein schmerzhaftes Ende genommen. Der 22-Jährige vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen musste sich am Dienstag mit Verdacht auf einen Bänderriss im linken Sprunggelenk in einer Klinik untersuchen lassen.

HB ATHEN. Die Verletzung hatte sich der Ratingen-Sieger dieses Jahres am Vortag schon beim Weitsprung eingehandelt; Leyckes absolvierte noch den Hochsprung, musste dann aber vor dem 400-m-Lauf aufgeben.

"Wir machen jetzt eine CT-Untersuchung und röntgen den Fuß, dann wissen wir mehr", sagte Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek am Dienstag. "Die Koordination des Fußes stimmte nicht mehr, das sah erbärmlich aus. Der Junge war geschockt." Kämpferherz Leyckes wird den Rückschlag aber verkraften, da war sich Marek sicher: "Dennis ist ein Stehaufmännchen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%