Zeichnung gesichert
Euronext bringt ihre Aktien unter

Die Erstemission der Dreiländerbörse Euronext N.V. ist kurz vor Ende der Zeichnungsfrist offenbar knapp gedeckt. Beobachter der Emission schätzten am Dienstag, dass Orders für das komplette Emissionsvolumen von bis zu 32 Mill. Aktien vorlägen. Eine Überzeichnung wie beim Marktstart der Deutschen Börse AG sei aber nicht zu erwarten.

abo PARIS. Heute endet die Zeichnungsfrist. Morgen wird der Emissionspreis festgelegt, für Freitag ist die Erstnotiz geplant. "Besonders der für Privatleute reservierte Teil der Emission ist wohl nur knapp gezeichnet", meinte etwa Nathalie Tarnaud vom Brokerhaus Aurel Leven. Sie empfiehlt Anlegern, das von der Marktstimmung gedrückte Preisniveau zu nutzen. Die Platzierung bei den Institutionen werde plangemäß erfolgen.

Euronext-Vorstandschef Jean-François Théodore gab sich optimistisch. "Mit unseren Qualitäten werden wir die schwierige Marktlage überwinden", sagte er der Wirtschaftszeitung Les Echos. Die Euronext-Aktie wurde am Graumarkt zuletzt mit 24 bis 25,50 Euro per Erscheinen gehandelt. Der Kurs nähert sich damit dem unteren Rand der offiziellen Preisspanne von 24 bis 27,50 Euro. Viele Institutionen würden die Aktie aus strategischen Gründen langfristig ins Portefeuille nehmen, meinte Tarnaud. Mit größeren Arbitragebewegungen rechnet sie nicht, auch wenn die Aktie an Euronext-Amsterdam noch auf einem separaten System notiert werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%