Zeichnungsfrist soll noch im Januar beginnen
Börse will Anfang Februar an die Börse

Die Deutsche Börse AG will mit den Plänen für ihren Börsengang so schnell wie möglich Ernst machen. Die Zeichnungsfrist für die Platzierung wird nach Informationen des Handelsblatts noch im Januar beginnen. In den ersten Februartagen soll die Börsenaktie dann erstmals im amtlichen Handel notieren. Zuvor muss allerdings am 18. Januar die Hauptversammlung noch ihre Zustimmung geben. Der Aufsichtsrat hat die Börsenpläne bereits Mitte Dezember abgesegnet.

mm FRANKFURT. Mit dem Start Anfang Februar wäre die Deutsche Börse die erste größere Neuemission in diesem Jahr am heimischen Aktienmarkt. Das Volumen der Emission hängt von der genauen Höhe der Kapitalerhöhung und der Zahl der Aktien, die von den Alteigentümern kommen, ab. Finanzkreise gehen davon aus, dass die Börse etwas mehr als 1 Mrd. platzieren wird. Etwa 40 % der Anteile könnten an Privatanleger gehen, hieß es.

Im Rahmen der Platzierung hat die Börse eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlage um bis zu 38,17 Mill. angekündigt. Zudem soll das Grundkapital durch eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln um 76,66 Mill. von 18,76 Mill. auf 95,42 Mill. steigen. Darüber hinaus plant die Gesellschaft einen Aktiensplit im Verhältnis eins zu 13.

Der Nennwert der Anteile läge dann bei 1 . Die Altaktionäre erhalten Bezugsrechte für die neuen Aktien, allerdings hat ihnen die Börse nahe gelegt, auf die Ausübung zu verzichten. Außerdem sollen sich die Alteigentümer im Rahmen des Börsengangs von einem Teil ihrer Aktien trennen. Derzeit setzt sich der Eigentümerkreis aus Banken, Finanzdienstleistern, Kursmaklern und den Regionalbörsen zusammen.

Die Deutsche Börse unternimmt bereits den zweiten Anlauf selber an den Kapitalmarkt zu gehen. Im vergangenen Jahr verhinderten die inzwischen gescheiterten Fusionspläne mit dem Londoner Aktienmarkt den geplanten Börsengang. Damals galt ein Preis von rund 30 für die Aktie der Deutschen Börse als realistisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%