Zeichnungsfrist vom 27. Juni bis zum 2. Juli geplant
Campari geht im Juli an die Börse

Der italienische Alkoholkonzern Campari will mit seinen hochprozentigen Produkten im Juli an die Börse gehen.

afp MAILAND. Wie das Mailänder Unternehmen am Freitag ankündigte, sollen Anlegern mindestens 43,75 % der Anteile an Davide Campari-Milano angeboten werden. Mit der Preisspanne von 30 bis 38 Euro (58,67 bis 74,32 DM) ist die gesamte Firma 871 Mill. bis 1,1 Mrd. Euro (1,7 bis 2,15 Mrd. DM) wert. Der Börsengang ist die Gelegenheit zum Ausstieg für die niederländische Spirituosenfirma Wessanen, die bislang 35 % an Campari hält. Mehrheitsaktionärin bleibt mit mindestens 51 % die Holdinggesellschaft Alicros der Familie Garavoglia.

Campari stellt unter anderem die Alkoholmarken Campari, Cynar und Cinzano sowie Erfrischungsgetränke her. Das öffentliche Kaufangebot soll vom 27. Juni bis zum 2. Juli laufen, der Börsenstart ist kurz danach angepeilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%