Zeitarbeitsmarkt
Amadeus mit Ergebnissteigerung in neun Monaten

rtr FRANKFURT. Der im SDax notierte Personaldienstleister Amadeus hat seinen Gewinn in den neun Monaten des Geschäftsjahres 2000/2001 (zum 31. März) kräftig gesteigert. Das Konzernbetriebsergebnis (Ebit) nach Firmenwertabschreibung habe um 27,1 % auf 4,006 (Vorjahr 3,153) Mill. Euro zugelegt, gab das Unternehmen am Freitag in einer Pflichtmitteilung bekannt. Das Ergebnis je Aktie sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,17 Euro auf 0,50 Euro gestiegen. Der Jahresüberschuss liege 49,5 % über dem Vorjahreswert bei 2,553 Mill. Euro. Der Umsatz kletterte laut Amadeus um 35,6 % auf 33,314 (24,572) Mill. Euro.

Das im Jahr 2000 erwartete Wachstum im Zeitarbeitsmarkt von 15 bis 20 % habe man damit deutlich übertroffen, hieß es. Verwaltungs- und Vertriebskosten entwickelten sich nach Unternehmensangaben entsprechend der Expansion der Gruppe und wurden mit 8,978 Mill. Euro im Vergleich zu 6,327 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum beziffert.

Im Juni hatte das Unternehmen mitgeteilt, für das Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung auf 92,5 Mill. DM zu erwarten.

Die Aktie notierte am frühen Nachmittag 2,6 % im Plus bei 24,10 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%