Archiv
Zeitschrift: BMW rüstet US-Werk um

Angesichts der anhaltenden Dollarschwäche soll das BMW-Werk im US-amerikanischen Spartanburg nach einem Bericht der Fachzeitschrift „Automobilwoche“ umgerüstet werden.

dpa MÜNCHEN. Angesichts der anhaltenden Dollarschwäche soll das BMW-Werk im US-amerikanischen Spartanburg nach einem Bericht der Fachzeitschrift "Automobilwoche" umgerüstet werden.

Neben den Modellen Z4 und dem geländegängigen X5 sollen dann dort auch andere, auf dem US-Markt gefragte Modelle gebaut werden, sagte Werksleiter Clemens Schmitz-Justen der Zeitschrift. Der Umbau des Werkes sei für den Jahreswechsel 2005/2 006 geplant.

Danach sollen die bisher parallel auf zwei Montagebändern laufenden Modelle Z4 und X5 auf nur noch einer Linie montiert werden. Auf der neuen Linie könnten außer Z4 und X5 auch alle weiteren Modelle des BMW-Konzerns gefertigt werden. Mit der bisherigen Technik sei das nicht möglich gewesen.

Für 2005 erwartet der BMW-Manager den Angaben zufolge auch wegen des im Dezember 2005 mit verlängerten Werksferien stattfindenden Umbaus noch keinen Produktionszuwachs gegenüber 2004 (rund 140 000 Autos). Ab 2006 könne - entsprechende Nachfrage vorausgesetzt - das Werk dann die bisherige Rekordmarke von 160 000 Z4 und X5 überbieten, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%