Archiv
Zeitung: Beitragsanstieg bei Kassen droht

Die Spitzenverbände der Krankenkassen gehen nach einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ in internen Berechnungen von Beitragserhöhungen im nächsten Jahr aus. Der durchschnittliche Beitrag aller rund 270 gesetzlichen Krankenkassen würden sich 2005 um bis zu 0,3 Prozentpunkte erhöhen.

dpa HAMBURG. Die Spitzenverbände der Krankenkassen gehen nach einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" in internen Berechnungen von Beitragserhöhungen im nächsten Jahr aus. Der durchschnittliche Beitrag aller rund 270 gesetzlichen Krankenkassen würden sich 2005 um bis zu 0,3 Prozentpunkte erhöhen.

Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf das Papier. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums sagte, sie bezweifle die Existenz eines solchen Papiers. Das Senkungspotenzial betrage bis zu 0,9 Prozentpunkte, die Kassen würden im kommenden Jahr um elf Mrd. Euro entlastet. "Auch im nächsten Jahr greifen die Preisbremsen bei Arzneimitteln weiter", sagte die Sprecherin. Insofern wären Kassenberechnungen zu Erhöhungen widersinnig.

Laut Zeitungsbericht stellen die Kassen in ihrer Analyse fest, dass ein Absenkungspotenzial derzeit nicht gegeben sei. Begründet werde die Erhöhung mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Schuldenabbau, Ausgabenzuwächsen und geringeren Überschusserwartungen. Im Durchschnitt aller Kassen sank der Beitrag im Laufe dieses Jahres trotz deutlicher Entlastung der Kassen durch die Gesundheitsreform nur minimal um weniger als 0,2 Punkte auf 14,2 Prozent. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hielt den Kassen vor, finanzielle Spielräume nicht genügend zu nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%