Archiv
Zeitung: Deutsche Musikindustrie bremst Talfahrt im ersten Halbjahr

Die deutschen Musikfirmen haben ihren rasanten Absatzeinbruch einem Zeitungsbericht zufolge gebremst.

dpa HAMBURG. Die deutschen Musikfirmen haben ihren rasanten Absatzeinbruch einem Zeitungsbericht zufolge gebremst.

Der Absatz an Tonträgern sank im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur noch um knapp drei Prozent auf 78,2 Mill. Stück, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Donnerstag) unter Berufung auf Zahlen des Bundesverbandes Phono. Im ersten Halbjahr 2003 war der Absatz noch um mehr als 16 % gefallen.

Der Wert der ausgelieferten Produkte sank dem Bericht zufolge im Jahresvergleich um fünf Prozent. Der Umsatz mit den tatsächlich verkauften Tonträgern, bei denen auch Musik-Dvds mitgezählt werden, hat in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr etwas über acht Prozent nachgegeben. Dieser Wert ergibt sich aus einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Nach einer jahrelangen Talfahrt der Branche vor allem auf Grund des illegalen Herunterladens von Musiktiteln aus dem Internet nähren die jüngsten Zahlen die Hoffnung der Produzenten, dass das Schlimmste überstanden ist. "Wir werden wahrscheinlich ein einstelliges Minus im Jahr 2004 erreichen", sagte ein Branchenexperte der FTD. Im Gesamtjahr 2003 war der Umsatz der Deutschen Musikbranche um 19,8 % auf 1,65 Mrd. ? eingebrochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%