Archiv
Zeitung: Notfallpatienten sollen zwei Mal Praxisgebühr zahlenDPA-Datum: 2004-07-19 08:05:20

Hamburg (dpa) - Gesetzlich Krankenversicherte müssen bei Notfall-Behandlungen künftig zwei Mal im Quartal Praxisgebühr bezahlen. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV).

Hamburg (dpa) - Gesetzlich Krankenversicherte müssen bei Notfall-Behandlungen künftig zwei Mal im Quartal Praxisgebühr bezahlen. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV).

Spätestens ab Oktober müssen Notfall-Patienten dann sowohl beim Notarzt als auch bei der anschließenden Facharzt-Behandlung die Gebühr von 10 Euro entrichten. Derzeit müssen Kassenpatienten in Notfällen nur einmal beim Notarzt die Praxisgebühr zahlen. Die anschließende Behandlung beim Facharzt ist kostenfrei. Der Sprecher der KBV, Roland Stahl, sagte der «Bild»-Zeitung: Mit der Neuregelung solle verhindert werden, dass Patienten ohne Grund zum Notarzt gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%