Archiv
Zeitung: Struck erlitt Schlaganfall

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) ist nach einem Zeitungsbericht nicht wegen Kreislaufbeschwerden, sondern wegen eines Schlaganfalls erkrankt. Seine Sprachfähigkeit sei aber nicht beeinträchtigt, berichtete der «Kölner Stadt-Anzeiger» (Dienstag).

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) ist nach einem Zeitungsbericht nicht wegen Kreislaufbeschwerden, sondern wegen eines Schlaganfalls erkrankt. Seine Sprachfähigkeit sei aber nicht beeinträchtigt, berichtete der «Kölner Stadt-Anzeiger» (Dienstag).

Das Ministerium blieb auf Anfrage bei der Darstellung, die es bereits nach der Einlieferung Strucks in die Berliner Charité am 10. Juni gegeben hatte: «Der Minister hat einen Schwächeanfall erlitten», sagte ein Sprecher lediglich.

Bereits am Wochenende hatte das Ministerium einen Bericht der «Bild am Sonntag» zurückgewiesen, laut dem Struck gravierender erkrankt ist als bekannt. Ein Sprecher hatte von «Blödsinn» gesprochen und gesagt, der Minister werde wie angekündigt im August wieder an seinem Schreibtisch sein.

Struck war am Donnerstag aus der Klinik entlassen worden und erholt sich nach Angaben des Ministeriums zu Hause im niedersächsischen Uelzen. Danach will er seinen geplanten Urlaub mit der Familie antreten. Der 61-Jährige hatte bereits zwei Herzinfarkte und wurde wegen einer Verengung der Halsschlagader operiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%