Zeitungsbericht
Deutsche Telekom plant Verkauf von DeTeMedien

Die Deutsche Telekom plant einem Zeitungsbericht zufolge den Verkauf ihrer Auskunftssparte DeTeMedien.

Reuters FRANKFURT. Der Bonner Konzern wolle dabei einen Erlös von rund einer Milliarde Euro erzielen, berichtete die "Financial Times Deutschland" am Mittwoch unter Berufung auf Informationen aus dem Unternehmen. Bei der Telekom war dazu zunächst keine Stellungnahme erhältlich.

Grund für den geplanten Verkauf sei das Bemühen des Telekom-Vorstandes, die Konzernverschuldung von derzeit rund 64 Milliarden Euro in den kommenden zwölf Monaten auf etwa 50 Milliarden Euro zu drücken, hieß es. Der neue Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke hat jüngst zahlreiche Projekte auf den Prüfstand gestellt, um Mittel zur Schuldentilgung aufzubringen.

Die Geschäftsführung habe bereits eine interne Arbeitsgruppe gebildet, die die DeTeMedien-Transaktion vorbereiten solle, schrieb die Zeitung. Geschäftszahlen zu diesem Arbeitsbereich seien nicht veröffentlicht, Experten schätzten den Jahresumsatz von DeTeMedien aber auf rund 350 Millionen Euro. Dabei werde eine Gewinnmarge im zweistelligen Prozentbereich erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%