Zeitungsbericht
Forscher: Teuro-Gefühl keine Einbildung

Das "Teuro"-Gefühl der Verbraucher nach Einführung des Euro-Bargeldes ist nach einer von der "Bild"-Zeitung wiedergegebenen Studie von Wirtschaftsforschern keine Einbildung.

Reuters BERLIN, 30. MAI. Der unternehmernahe Kölner Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) kommt der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag zufolge zu dem Schluss: "Die Teuerung ist kein Hirngespinst." Im ersten Quartal hätten sich Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs gegenüber dem Vorjahr um 4,8 % verteuert.

Damit sei die "gefühlte Inflation" zweieinhalb Mal höher als der offizielle Wert des Statistischen Bundesamtes für das erste Quartal (1,9 %).

An der Spitze der Teuerung steht der Studie zufolge Gemüse mit einem Plus von 14,3 %. Flugreisen seien um 11,4 %, Molkereiprodukte und Bier um je sieben Prozent, Brot und Fleisch um jeweils 4,1 % teurer geworden.

Verbraucherschutzministerin Renate Künast hat für Freitag Handel, Gastronomie und Verbraucherverbände zu einem "Teuro-Gipfel" nach Berlin eingeladen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%