Zeitungsbericht
Wirbel um WM-Extrawürste für Bundestagsabgeordnete

Zusagen oder Sonderrechte haben die Mitglieder des Deutschen Bundestags beim Verkauf der begehrten Karten für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nicht, versucht das Organisationskomitee des Fußball-Spektakel in Deutschland die öffentliche Empörung zu bändigen. Aber immerhin die Zusage, die gebündelten Wünsche der Abgeordneten zu prüfen.

HB HAMBURG. "Es gibt keine Zusagen, weder für Frei- noch für Kaufkarten", stellte der Vizepräsident des WM-Organisationskomitees (OK), Wolfgang Niersbach, am Freitag klar und widersprach damit Zeitungsberichten, wonach die Politiker vor dem offiziellen Verkaufsstart am 1. Februar jeweils zwei Karten für die Vorrundenspiele erwerben dürfen. "Es gibt lediglich die Absprache mit dem Sportausschuss, Wünsche zu bündeln und dann zu prüfen, inwieweit diese Wünsche möglicherweise zu realisieren sind", erklärte Niersbach. OK-Chef Franz Beckenbauer sagte am Rande der Asien-Reise der Nationalmannschaft in Yokohama: "Es ist unmöglich, alle Begehrlichkeiten zufrieden zu stellen."

Die Existenz des Briefes, in dem den Abgeordneten die Möglichkeit gegeben wird, Ticketwünsche zu äußern, bestätigte der Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, Peter Rauen. Das sei ein "ganz normaler Vorgang", sagte der CDU-Politiker dem Südwestfunk. Mit einer Art Vorkaufsrecht habe das nichts zu tun. Der Sinn des Briefes sei gewesen, so Rauen, "festzustellen, wie viel Interesse für die Vorrundenspiele besteht. Dann hätte man das Kontingent gewusst, das man an das Organisationskomitee als Bitte heranträgt. Entschieden wird natürlich erst später."

"Es gibt momentan keinerlei Absprachen und es liegt uns auch keine diesbezügliche Anfrage vor", betonte Horst R. Schmidt in seiner Funktion als für das Ticketing zuständiger erster OK-Vizepräsident. "Wir bereiten uns gegenwärtig auf den öffentlichen Verkauf vor."

Seite 1:

Wirbel um WM-Extrawürste für Bundestagsabgeordnete

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%