Zeitungsberichte bestätigt
Auch AOL-Bilanzen sind verdächtig

Das US-Justizministerium will die Bilanzierungspraktiken des Unternehmens prüfen. Online-Werbeverträge sollen zweifelhaft verbucht worden sein.

vwd NEW YORK. Die AOL Time Warner Inc, Dulles, hat am Mittwoch entsprechende Medienberichte bestätigt. Die Zeitung "USA Today" hatte am Mittwoch unter Berufung auf Kreise von der Untersuchung berichtet. Bereits zuvor hatte die Zeitung "The Washington Post" über die aus ihrer Sicht zweifelhafte Verbuchung von Online-Werbeverträgen mit einer kurzen Laufzeit berichtet, die von Juni 2000 bis März 2002 abgeschlossen worden seien, um die Wachstumsprognosen an Wall Street zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%