Zeitungsberichte
Bruder des Reemtsma-Entführers verhaftet

Der Bruder des Reemtsma-Entführers Thomas Drach, Lutz Drach, ist in Spanien wegen des Verdachts der Geldwäsche verhaftet worden.

HB/dpa HAMBURG/AACHEN. Gegen ihn habe ein internationaler Haftbefehl vorgelegen, berichten "Süddeutsche Zeitung" und "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf den Sprecher der Aachener Staatsanwaltschaft, Robert Deller. Wie der Oberstaatsanwalt am Mittwochabend der Deutschen Presseagentur sagte, war die Festnahme des 43 Jahre alten Mannes bereits vor einigen Wochen in Madrid erfolgt. Ein Auslieferungsverfahren laufe. Nähere Angaben wolle seine Behörde am Donnerstag machen.

Thomas Drach hatte im März 1996 den Hamburger Millionär Jan Philipp Reemtsma entführt. Nach 33 Tagen ließ er Reemtsma gegen 30 Millionen Mark Lösegeld frei. Thomas Drach wurde im März 2001 zu 14 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Ein Großteil der Beute blieb verschwunden.

Das Landgericht Köln hatte Lutz Drach bereits im Dezember 1996 wegen versuchter Geldwäsche zu achtzehn Monaten Haft verurteilt. Der unter anderem wegen Diebstahls, Urkundenfälschung, versuchten Raubes und Hehlerei Vorbestrafte hatte in einer Kölner Pension US-Dollar im Wert von rund 50 000 Mark von seinem Bruder entgegengenommen, die aus dem Reemtsma-Lösegeld stammten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%