Zeitzonenuhren sind hervorragende Reisebegleiter
Alles zu seiner Zeit

In der Nacht zum Sonntag beginnt die Winterzeit - eine Umstellung für den Menschen und seine Uhr.

Muss ich jetzt die Uhr eine Stunde vor- oder zurückstellen? Mit mit dieser Frage wird sich am kommenden Sonntagmorgen so mancher plagen. Denn anders als im Mittelalter kommt kein Nachtwächter vorbei und ruft aus, was die Uhr geschlagen hat. "Hört ihr Leut? und lasst euch sagen ..." So schallte es durch die Straßen. Doch auch heute gibt es eine elegante Lösung: Uhren mit mehreren Zeitzonen. Zum Beispiel eine Rolex Explorer (Kostenpunkt: 3 650 Euro). Dann steht der 24-Stunden-Zeiger auf der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) und der Stundenzeiger auf der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ). Man kann beides parallel lassen - oder ein wenig an der Krone des guten Stücks drehen, und der Stundenzeiger springt eine Stunde zurück.

Auf dieser Position dreht er sich bis zur Sommerzeit. Oder bis zur nächsten Geschäftsreise. Zeitzonenuhren sind hervorragende Reisebegleiter. Man kann auf ihnen ohne großen Aufwand die Ortszeit des Reiseziels einstellen, ohne dabei die Heimatzeit aus den Augen zu verlieren. Deshalb nennt auch die Schweizer Manufaktur Jaeger LeCoultre ihr neues Produkt "Master Hometime" (in Stahl 4 750 Euro).

Diesem eleganten Teil, das spielend zwei Zeiten meistert, sieht man seine Vielseitigkeit auf den ersten Blick nicht an. Erst am Zielort der Reise, wenn man den Stundenzeiger mittels Einstellkrone auf die richtige Ortszeit einstellt, wird die zweite Zeitzone durch einen zweiten Stundenzeiger sichtbar. Der blaue "Heimatzeiger" lief bisher synchron unter dem silbernen "Reisezeiger" mit und zeigt nun die Heimatzeit an. Sehr apart: Ein kleiner Zeiger mit Sonne und Mond in stilisierter Form zeigt, ob zu Hause gerade Tag oder Nacht ist.

Gerade Piloten von Verkehrsflugzeugen pendeln zwischen Zeitzonen. Weshalb die Uhrenindustrie für diese Klientel - und natürlich auch für ihre Passagiere und besonders für solche, die als kleiner Junge Pilot werden wollten - spezielle Zeitmesser konstruiert hat.

Die Manufaktur IWC in Schaffhausen gehört zu den Pionieren unter den Fliegeruhrenproduzenten. Sie bietet Vielfliegern eine sehr klar gestaltete Uhr mit zwei Zeitzonen: die "Spitfire UTC". Das Kürzel steht für Universal Time Coordinated, die Zeit, die für jeden Piloten an jedem Ort der Welt ausschlaggebend ist. Bezeichnet wird die Universalzeit auch als Greenwich Mean Time (GMT), weil durch die englische Stadt Greenwich bekanntlich der Nullmeridian verläuft.

Seite 1:

Alles zu seiner Zeit

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%