Zellen jederzeit ersetzbar
BKA sieht Terrorstrukturen von Islamisten intakt

Die Terrorstrukturen islamistischer Fundamentalisten sind aus Sicht des Vizepräsidenten des Bundeskriminalamtes (BKA), Bernhard Falk, trotz vieler Fahndungserfolge nach wie vor voll funktionsfähig.

HB/dpa TRIER. Es gebe Hinweise, dass weltweit mit neuen Anschlägen vergleichbarer Dimension wie am 11. September 2001 gerechnet werden müsse, sagte Falk am Dienstag an der Deutschen Richterakademie in Trier. Hinweise auf akute Gefahren hätten die Ermittler im Moment allerdings nicht.

Der Zuwachs an Erkenntnissen über islamistische Gruppierungen und ihre Dachorganisation El Kaida seit den Terrorangriffen vom 11. September in New York und Washington sei enorm, sagte Falk. "Die komplizierten Strukturen sind jedoch kaum durchdringlich - sie gleichen eher einem verzweigten Wurzelwerk." Darin seien Zellen jederzeit ersetzbar. Außerdem könne die Fülle an Material zu möglichen Terroraktionen nicht zügig genug bearbeitet werden. Falk berichtete ferner, weil die Terrorismusbekämpfung Vorrang habe, litten die Ermittlungen gegen die organisierten Kriminalität.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%