Zentrale Holding
Kirch verschmilzt Sportrechte-Agenturen

Die Kirch-Gruppe hat ihre Sportmarketing-Agenturen CWL Telesport & Marketing sowie Prisma Sports & Media rückwirkend zum Jahresbeginn auf eine zentrale Holding verschmolzen.

Reuters MÜNCHEN. Das Unternehmen mit dem Namen Kirch Sport AG bündele künftig die Vermarktung der Sportrechte, teilte Kirch Media am Mittwoch in München mit. Im Zuge der angestrebten Restrukturierung war die Holding nach Unternehmensangaben bereits im Sommer 2000 gegründet worden. Sie vermarkte unter anderem die TV-Übertragungsrechte für die Fußball-Weltmeisterschaften 2002 und 2006. Darüber hinaus konnte das Unternehmen, das gut 100 Mitarbeiter beschäftigt, Kirch zufolge kürzlich den Marketingvertrag mit dem Deutschen Fußballbund (DFB) bis Ende Juni 2004 verlängern. Zuvor hatte die Betreuung die CWL inne gehabt.

Unterdessen berichtete der Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe) vorab, Kirch habe der ARD angeboten, die bislang bei Sat.1 "ran" laufenden Bundesliga-Zusammenfassungen am Wochenende zu übernehmen. Der öffentlich-rechtliche Sender habe aber abgelehnt. Hintergrund des Angebots seien die roten Zahlen beim Sender Sat.1, der über die Senderfamilie Pro Sieben Sat.1 mehrheitlich Kirch gehört. Ein Sprecher des Konzerns dementierte den Bericht. Es handele sich "um eine Ente", sagte er. Auch eine Sprecherin der ARD erklärte, es läge kein Angebot der Kirch-Gruppe vor.

Der Kirch-Konzern, der mit rund 6,5 Mrd. Euro verschuldet ist, ist seit Monaten wegen seiner angespannten Finanzlage in den Schlagzeilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%