Zentrales Anwaltsportal wird angestrebt
Foris schließt Partnerverträge mit HP und Lecare

Ziel der Verbindung mit Hewlett Packard und dem Softwareanbieter ist der Aufbau eines zentralen Anwaltsportals im Internet.

dpa-afx FRANKFURT. Der am Neuen Markt notierte Prozessfinanzierer Foris AG hat mit dem Computer-Hersteller Hewlett Packard (HP) und dem Softwareanbieter Lecare strategische Partnerschaftsverträge abgeschlossen. Diese seien ein weiterer Schritt zu einem zentralen Anwaltsportal im Internet, teilte Foris am Donnerstag ohne Nennung von finanziellen Details mit. Damit könnten eigene Produkte und Dienstleistungen über das Internet vertrieben werden.

Gemeinsam mit HP habe Foris einen auf die Bedürfnisse von Anwaltskanzleien zugeschnittenen Anwalts-PC mit vorinstallierten Inhalten entwickelt. Der Vertrieb starte am 9. März. Das Softwareunternehmen Lecare biete eine vollständig datenbankgestützte Software an, die nicht mehr auf den einzelnen Arbeitsplätzen eines Netzwerkes installiert werden muss, sondern vollständig über das Internet genutzt werden kann. Auf diese Weise könne der Anwalt weltweit auf seine Kanzlei und seine Akten zugreifen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%