Archiv
Zeuge schildert Mordanschlag auf Nordallianz-Führer Massud

Der vermutlich einzige Zeuge des tödlichen Anschlags auf Nordallianz-Führer Ahmed Schah Massud hat Osama bin Laden für die Tat verantwortlich gemacht. Masood Chalill, Nordallianz-Botschafter in Neu-Delhi und Übersetzer Massuds, hatte das Attentat am 9. September schwer verletzt überlebt.

ap BERLIN. In einem Interview mit der Deutschen Welle sagte er jetzt, die beiden Selbstmordattentäter seien von Bin Laden geschickt worden: "Sie gehörten zu den mehr als 2.500 ausgebildeten Söldnern, die für Bin Laden kämpfen."

Die beiden Täter arabischer Herkunft hätten angegeben, sie seien Journalisten und kämen von einem islamischen Zentrum in Europa. "Sie bauten Mikrofon und Kamera auf und fragten General Massud ganz allgemein nach der Lage in Afghanistan. Massud sagte nur ein Wort und der Sprengstoff in der Kamera explodierte." Einer der beiden Attentäter habe zusätzlich Sprengstoff um seine Hüfte gehabt und sei davon zerrissen worden.

Zur derzeitigen Situation sagte Chalill, alle Afghanen müssten jetzt vereint gegen Terrorismus, Taliban und Söldner kämpfen. Die Zeit werde zeigen, ob der ehemalige König Sahir Schah tatsächlich eine Regierung der Einheit bilden könne. Chalill wird derzeit in Europa an einem geheimen Ort wegen seiner Verletzungen behandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%