Zeugnis
Uefa bescheinigt der Euro sportliche Qualität

Der Direktor der Technischen Delegation der Uefa, Andy Roxburgh, ist mit der sportlichen Qualität der Europameisterschaftsspiele zufrieden. Der frühere schottische Nationaltrainer lobte die hohe Intensität der Begegnungen – nach Abschluss der Euro wird sein Team einen technischen Bericht erstellen.

Tolle Tore, Dramen, Qualität: Die Technische Delegation der Europäischen Fußball-Union (Uefa) stellte der Euro in Österreich und der Schweiz bereits drei Spiele vor dem Abschluss des Turniers aus sportlicher Sicht ein gutes Zeugnis aus. "Wir haben hier eine Mischung aus Dramen, schönen Toren und hochqualitativem Spiel gesehen", sagte der frühere schottische Nationaltrainer Andy Roxburgh, Direktor der Technischen Delegation, im Media-Briefing.

Roxburgh wird mit seinem Team, dem auch der frühere Beckenbauer-Assistent Holger Osieck angehört, nach Abschluss der EM einen technischen Bericht erstellen. Der Schotte hob vor allem die "hohe Intensität", die "große Geschwindigkeit beim Umschalten von Abwehr auf Angriff" oder umgekehrt und die "Effizienz" hervor.

Diese Merkmale sehe man vor allem in der Champions League, die zusammen mit der WM-Endrunde als Vergleich in die sportlichen Bewertungen der Euro einbezogen werden.

Mannschaftliche Geschlossenheit als Erfolgsrezept

Roxburgh sieht in der mannschaftlichen Geschlossenheit einen Schlüssel für Erfolg und Misserfolg. Das "Mannschaftsspiel hat sich höher entwickelt. Es ist häufig eine ganze Gruppe von Spielern an einem Angriff beteiligt", sagte Roxburgh und nannte dabei Russland und auch Deutschland als Beispiele.

In diesen Teams, die auch die Fähigkeit zur Anpassung an die jeweilige Situation und den Gegner haben, erfüllen zudem einzelne Spieler eine besondere Rolle. "Arschawin ist der zündende Funke, er macht ein gutes Team noch besser. Als Deutschland für Portugal das System umgestellt hat, konnte Ballack der Freigeist sein", erklärte Roxburgh.

Auf einen Turnierfavoriten wollte sich der Schotte nicht festlegen. Sowohl das "Überraschungspaket Russland", "das spanische Team mit vielen Optionen", "das immer besser werdende Deutschland" und die Türkei, die "immer wieder ein Kaninchen aus dem Hut zaubert", können am Ende den Pokal hochhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%