Archiv
ZEW: Deutschland würde von EU-Beitritt der Türkei stark profitieren

Die deutsche Wirtschaft könnte von einem EU-Beitritt der Türkei nach Einschätzung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) besonders stark profitieren. "Ähnlich wie vom Beitritt der osteuropäischen Länder dürfte Deutschland auch hier überdurchschnittlich profitieren", sagte der Leiter der ZEW-Forschergruppe Makroökonomie, Friedrich Heinemann, am Dienstag auf Anfrage. Die Türkei habe einen enormen Nachholbedarf an Investitionsgütern. Dieser Bereich gehöre traditionell zu den Stärken der deutschen Exportwirtschaft.

dpa-afx MANNHEIM. Die deutsche Wirtschaft könnte von einem EU-Beitritt der Türkei nach Einschätzung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) besonders stark profitieren. "Ähnlich wie vom Beitritt der osteuropäischen Länder dürfte Deutschland auch hier überdurchschnittlich profitieren", sagte der Leiter der ZEW-Forschergruppe Makroökonomie, Friedrich Heinemann, am Dienstag auf Anfrage. Die Türkei habe einen enormen Nachholbedarf an Investitionsgütern. Dieser Bereich gehöre traditionell zu den Stärken der deutschen Exportwirtschaft.

Die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, die voraussichtlich an diesem Mittwoch von der EU-Kommission empfohlen wird, hat nach Einschätzung des Experten noch keine Auswirkungen auf den Handel. "Kurzfristig hat das keine ökonomischen Folgen", sagte Heinemann. Beide Seiten hätten bereits zahlreiche Freihandelsabkommen unterzeichnet. Einen kräftigen Schub könnten erst ein EU-Beitritt der Türkei und die Integration in den EU-Binnenmarkt auslösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%