ZEW-Report:
Gründungen nehmen weiter ab

Die Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland ist im Jahr 2001 um 6 % zurückgegangen. Damit setzte sich der seit 1999 zu beobachtende Abwärtstrend fort.

HB DÜSSELDORF. Die Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland ist im Jahr 2001 um 6 % zurückgegangen. Damit setzte sich der seit 1999 zu beobachtende Abwärtstrend fort. In Ostdeutschland hat sich die Zahl neu gegründeter Unternehmen besonders deutlich verringert. Allein 2001 nahm sie im Vergleich zum Vorjahr um gut 9 % ab. Dies sind die Ergebnisse eines aktuellen Gründungsreports des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Am stärksten sanken die Gründungszahlen im Baugewerbe. In Westdeutschland wurden 2001 6,5 % weniger Bauunternehmen gegründet als noch ein Jahr zuvor, in Ostdeutschland sogar 16 % weniger. Die anhaltend schlechte konjunkturelle Lage und die pessimistischen Konjunkturprognosen für die Baubranche wirken sich negativ auf das Gründungsgeschehen aus. Ähnlich dämpfen die schlechten Konjunkturaussichten für den Handel die Gründungsdynamik in dieser Branche: Die Zahl der Unternehmensgründungen im Handel ging in Westdeutschland im Jahr 2001 um 5 (Ostdeutschland: 12) % im Vergleich zum Vorjahr zurück.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren nahm 2001 die Zahl neu gegründeter Unternehmen auch in fast allen anderen Branchen ab. Insbesondere bei den unternehmensnahen Dienstleistern (beispielsweise EDV-Dienstleister, Ingenieurbüros, Werbeagenturen oder Gebäudereinigungen), die zumindest in Westdeutschland maßgeblich für den Gründungsboom Anfang und Mitte der 90er-Jahre verantwortlich waren, sank die Zahl der Unternehmensgründungen. Für Gesamtdeutschland ergibt sich hier ein Rückgang um 8 % von 2000 auf 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%