Ziel der Ergebnissteigerung verfehlt
Computerspiele-Verlag CDV senkt Prognosen

Der Computerspiele-Verlag CDV Software Entertainment hat nach der Verschiebung von zwei Spiele-Veröffentlichungen seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2002 gesenkt.

Reuters KARLSRUHE. Statt eines Bruttoumsatzes von 36,3 (2001: 26,3) Millionen Euro habe sich CDV für das laufende Jahr nur noch einen höheren Umsatz als im Vorjahr zum Ziel gesetzt, sagte ein Sprecher am Dienstag in Karlsruhe. Auch das Ziel einer Ergebnissteigerung vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 4,7 (1,5) Millionen Euro werde verfehlt. Ob das Ergebnis noch positiv ausfallen werde, wollte der Sprecher nicht sagen.

Die PC-Spiele "Imperium Galactica III" und "Breed", die im Herbst auf den Markt kommen sollten, seien in der Qualität noch mangelhaft. Ihre Veröffentlichung werde deshalb auf 2003 verschoben, begründete der Sprecher die Revision der Ziele. Vor dem lukrativen Weihnachtsgeschäft werde CDV nur noch "American Conquest" in die Läden bringen. Noch Ende August hatte sich CDV zuversichtlich gezeigt, die Planzahlen zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%