Ziel ist Aufbau des größten Buchungssystem Europas
Buchungsdienstleister Sabre und DCS fusionieren

dpa FRANKFURT/MAIN. Der weltgrößte Anbieter für Reise- Reservierungen Sabre hat die Mehrheit am Hamburger Buchungsdienstleister Dillon Communication Systems (DCS) übernommen. Das teilten beide Unternehmen am Montag in Frankfurt mit.

Gemeinsam haben die beiden Unternehmen damit nach eigenen Angaben 30 % aller deutschen Reisebüros unter Vertrag und sind Nummer zwei nach dem Marktführer Start Amadeus. In den kommenden vier Jahren wollen Sabre und DCS ihre Buchungen in Deutschland verdoppeln und Marktführer in Europa werden.

Über Sabre Inc. (Dallas, Texas) wurden im Geschäftsjahr 1998/99 nach eigenen Angaben mehr als 330 Mill. Buchungen getätigt. Der Weltmarktanteil beträgt damit 31,4 %, der Umsatz lag 1999 bei 2,4 Mrd. $ (rund fünf Mrd. DM). Sabre beschäftigt 11 000 Mitarbeiter in 66 Ländern. In Deutschland, wo das US- Unternehmen seit 15 Jahren aktiv ist, arbeiten 54 Personen. Die 1990 gegründete DCS GmbH beschäftigt 100 Mitarbeiter und vertreibt das Reise-Buchungssystem "Merlin", über das in Deutschland nach Unternehmensangaben 25 % aller Pauschalreisen gebucht werden.

Gemeinsam wollen Sabre und DCS nun alle Segmente des Reisemarktes anbieten. Sabre war mehr auf Geschäftsreisen spezialisiert und bot neben Hotels auch die Buchung von Linienflügen an. DCS engagierte sich stärker im pauschalen Urlaubstourismus. Seit 1994 arbeiten die beiden Unternehmen bereits zusammen, jetzt wollen sie nach Worten des Sabre-Deutschland-Chefs Tasso von Heintschel "gemeinsam den Markt aufmischen." Die Reisebüros profitierten als Kunden von der Fusion, weil es künftig nur noch eine Benutzeroberfläche für beide Buchungssysteme geben werde, sagte DCS-Direktor Tom Dillon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%