Ziele bekräftigt
Epcos sieht die Talsohle durchschritten

Der weltweit zweitgrößte Hersteller passiver Bauelemente Epcos sieht die Talsohle beim Umsatz durchschritten und hat zugleich seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 01/02 (zum 30. September) bekräftigt.

rtr/vwd MÜNCHEN. Unternehmenschef Gerhard Pegam sagte am Mittwoch auf der Hauptversammlung in München laut Redetext, er rechne ab dem dritten Quartal mit nennenswerten Umsatzzuwächsen gegenüber dem Vorquartal. Im ersten Quartal sei die Talsohle erreicht worden.

Der Hersteller von passiven elektronischen Bauelementen rechnet trotz eines erwarteten Umsatzeinbruchs von 20 bis 30 Prozent gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr (30. September/1,9 Mrd. Euro) weiterhin mit einem positiven Ergebnis. "Wir gehen davon aus, dass der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/02 die Talsohle ereicht hat", sagte Vorstandsvorsitzender Gerhard Pegam. Ihm zufolge erwartet das Unternehmen ab dem dritten Quartal wieder nennenswerte Umsatzzuwächse. Für 2003 rechnet Epcos - wie bereits bekannt - mit deutlichen Umsatz- und Ergebniszuwächsen gegenüber 2002. Epcos erwartet diese Belebung, weil dann die Lagerstandsbereinigungen in allen Branchen und Regionen abgeschlossen sein dürften und die Konjunktur wieder anziehe.

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbesserten sich seit einigen Wochen vor allem in den USA, hieß es weiter. Ein ähnliches Bild zeige sich in Asien. Dort entwickelten sich die Auftragseingänge besonders positiv. Es gebe keinen Zweifel, dass sich auch die Nachfrage in Europa in absehbarer Zeit wieder beleben werde.

Es werde erwartet, dass das Geschäft in Europa dieser Entwicklung mit einigen Monaten Verzögerung folge. Im Geschäftsjahr 2000/01 (30. September) erzielte Ecpos ein Nachsteuerergebnis von 149 (240) Mill. Euro bei einem Umsatz von 1,91 (1,85) Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%