Ziele bekräftigt
Ixos steigert Umsatz und operatives Ergebnis

Das Softwareunternehmen Ixos Software blickt nach Zuwächsen im dritten Quartal im operativen Geschäft optimistisch in die Zukunft.

Reuters GRASBRUNN. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) und der Umsatz sollten in dem am 1. Juli beginnenden Geschäftsjahr 2002/2003 um mindestens 15 bis 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigen, sagte Finanzvorstand Peter Rau am Dienstag in einer Telefonkonferenz. Sollte sich der Computermarkt nachhaltig erholen, sei ein noch größeres Wachstum möglich.

Das im Auswahlindex Nemax 50 gelistete Unternehmen habe sich vom Negativtrend der Branche und des Neuen Marktes abgekoppelt und wolle durch neue Akquisitionen weiter wachsen, sagte Rau. In den USA sei das Lizenzgeschäft im dritten Quartal wieder gewachsen, sagte Technikvorstand Hartmut Schaper.

Im operativen Geschäft stieg das Ebit im dritten Quartal 2001/2002 um 18 Prozent auf 2,6 (2,2) Millionen Euro, womit die Erwartungen von Analysten übertroffen wurden. Auch der Umsatz legte auf 32,1 (27,1) Millionen Euro zu. Unter dem Strich bleibt allerdings ein Gewinnrückgang. Der Periodenüberschuss halbierte sich fast auf 2,9 (5,1) Millionen Euro. Dies sei vor allem auf einen außerordentlichen Buchungsgewinn von 2,7 Millionen Euro zurückzuführen, den Ixos im Vorjahresquartal mit dem Verkauf seiner Beteiligung an dem Joint-Venture Memiq erzielt habe, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%