Ziele des Managements nicht "all zu ehrgeizig"
MAN ist für Merrill Lynch mittelfristig "Neutral"

dpa-afx LONDON. Die Analysten von Merrill Lynch haben die Aktie des LKW- und Nutzfahrzeugherstellers MAN mittelfristig mit "neutral" eingestuft. Wie das Finanzhaus am Dienstag in London mitteilte, lautet das Langzeitrating "Accumulate".

Die Analysten stützen ihre Einschätzung darauf, dass sich der Marktanteil des Unternehmens im jahr 2002 erhöhen werde. Im laufenden Geschäftsjahr soll demnach der Nettogewinnum 10% auf 145 Mill. Euro steigen; beim Umsatz wird ein Wachstum von 15% auf 7,3 Mrd. Euro gesehen. Die Zahlen gehen von einem verkürzten Berechnungszeitraum aus, da das Unternehmen des Geschäftsjahr bereits im Dezember beende, um frühzeitiger in den Genuss der Steuerreform zu kommen.

Die Ziele des Managements sind in den Augen der Analysten jedoch nicht "all zu ehrgeizig". Hierzu gehörten eine Umsatzrendite von 5% und eine Kapitalrendite von 15%. Im letzten Jahr lagen diese Quotienten bei 4,9% und 15,9%.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%