"Ziele sind konservativ gesetzt"
Süss MicroTec hält an Prognosen für 2001 fest

Trotz der Krise in der Halbleiterindustrie hält die Süss MicroTec AG, Garching, an ihrer Prognose für das laufende Geschäftsjahr fest.

vwd GARCHING. Der Hersteller von Fertigungs- und Prüfsystemen für die Halbleitertechnik und Mikroelektronik verfügt nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden, Franz Richter, über Lieferungen, Auftragsbestände und Auftragseingänge, die es als "realistisch erscheinen lassen", das Umsatzwachstum um 30 Prozent auf 210 (Vorjahr: 162,3) Mio EUR zu steigern und das Ergebnis nach Steuern auf 16 (zwölf) Mio EUR. "Unsere gesetzten Ziele sind konservativ geplant", erklärt er.

Das Unternehmen habe in seinen Prognosen bereits die allgemeine Konjunkturschwäche und die daraus resultierende Zurückhaltung bei der Vergabe von Aufträgen mit berücksichtigt. Es habe immer "sehr gut reportet" und das käme ihm jetzt zugute. Das Umsatzziel um ein oder zwei Prozent anzuheben, halte er für "reine Kosmetik". "Wir müssen schauen, ob wir am Jahresende korrigieren müssen, aber wenn, dann eher nach oben", meint er. Von der Krise der Halbleiterindustrie sei Süss MicroTec "nur ganz am Rande bei einigen Produktgruppen betroffen", da das Unternehmen nicht an der Massenproduktion beteiligt sei.

"Wir haben Kunden, die trotz Investitionsrückgängen an uns Aufträge vergeben haben", erklärt Richter. In der vergangenen Woche habe Süss MicroTec von Infineon, die wie bekannt jüngst eine Gewinnwarnung heraugegeben habe, erstmals einen Auftrag zur Lieferung eines Lithografie-Clusters erhalten, der für die Verarbeitung von Wafern mit einem Durchmesser von 300 mm ausgelegt ist. Die Pilotlinie soll bis Ende des Jahres installiert werden. Zwar werde sich diese Bestellung 2001 erst "marginal" auf Umsatz und Ergebnis auswirken. Diese Technik werde derzeit kaum bei Speicherbausteinen eingesetzt, die aber 70 Prozent der Chips ausmachten.

Weil die Chips aber immer schneller würden und mit der alten Technik schwer kontaktierbar seien, werde die Advanced-Packaging-Technologie, voraussichtlich ab 2003 von der Industrie in der Massenproduktion eingesetzt. Sie stellt eine neuartige Form elektronischer Kontaktierung von Mikrochips mit Leiterplatten dar. Nach Einschätzung von Richter wird sich bei Süss MicroTec der Anteil, den Advanced-Packaging am Umsatz ausmacht, 2001 auf 35 (Vorjahr rund 30) Prozent erhöhen und bis in fünf Jahren auf 50 Prozent bis 55 Prozent steigen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%