Archiv
Zielspurt für Karstadt-Quelle-Kapitalerhöhung - Aktie gibt nach

Mit dem Ende des Handels von Bezugsrechten ist die Kapitalerhöhung des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt-Quelle am Donnerstag in die heiße Phase gegangen. Ein Karstadt-Quelle-Sprecher bezeichnete den bisherigen Verlauf als "sehr ermutigend".

dpa-afx ESSEN. Mit dem Ende des Handels von Bezugsrechten ist die Kapitalerhöhung des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt-Quelle am Donnerstag in die heiße Phase gegangen. Ein Karstadt-Quelle-Sprecher bezeichnete den bisherigen Verlauf als "sehr ermutigend". Es habe ein "großes Interesse" an den Bezugsrechten und der Karstadt-Quelle-Aktie vor allem bei langfristigen Investoren aus Deutschland, England sowie den USA und dem übrigen Westeuropa gegeben, sagte ein Händler.

Nach dem Stopp des Handels mit Bezugsrechten endet die Bezugsfrist am kommenden Montag (13.12.), bevor einen Tag später die neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung erstmals an der Börse gehandelt werden. Während die Bezugsrechte am Donnerstag mit einem Abschlag von knapp zwanzig Prozent bei 0,98 Cent notierten, ging der Kurs der Karstadt-Quelle-Aktie um 3,10 Prozent auf 6,88 Euro zurück. Der Bezugspreis für die neuen Aktien liegt bei 5,75 Euro. Im Rahmen der Kapitalerhöhung können die Karstadt-Quelle - Aktionäre für acht alte Anteile sieben neue Aktien beziehen.

Durch die Ausgabe von rund 93 Mill. neuen Aktien sollen 535 Mill. Euro in die Kasse des Unternehmens fließen. Großaktionäre wie Madeleine Schickedanz und die Allianz haben sich bereits verpflichtet, neue Aktien mit einem Volumen von 280 Mill. Euro zu übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%