Zigarettenschmuggel um 60 % gestiegen
Milliarden-Steuerdefizit durch Zigarettenschmuggel

afp FRANKFURT/MAIN. Der deutsche Zoll hat im vergangenen Jahr mehr als eine Milliarde geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt. Dies seien rund 60 % mehr als noch 1999 gewesen, teilte das Bundesfinanzministerium am Freitag in Frankfurt am Main mit. Jede zweite Zigarette sei für den Schwarzmarkt in Großbritannien bestimmt gewesen und sollte im Transitverkehr durch Deutschland transportiert werden. Die Steuerausfälle durch den Zigarettenschmuggel schätzte das Ministerium auf rund 1 Mrd. DM (511 Mill. Euro).

Die Beamten stellten nach Angaben des Ministeriums zudem mehr als 28 000 geschützte Tiere und Pflanzen oder daraus gefertigte Produkte sicher. Allerdings hätten Urlauber seltener als in den Vorjahren gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen verstoßen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%