Archiv
Zinssenkungen und ihre Folgen

Finanzmärkte können unmittelbar auf Zinssenkungen reagieren, nicht aber die Konjunktur.

"Die US-Wirtschaftsdaten werden in den ersten Monaten nach der Zinssenkung schwach bleiben, was zu einem moderat nachgebenden Dollar führen sollte", vermutet Robert Sinche, Währungsspezialist bei der Citibank. Eine Euro/Dollar Spanne von 95 Cents bis einem Dollar sei durchaus realistisch. Die Schwäche des Dollars dürfte sich jedoch als nur temporär entpuppen. Mit einer graduellen Konjunkturerholung zur Jahresmitte sollte der Greenback wieder an Boden gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%