Zittern um aufgeweichte Deiche
Bei Amt Neuhaus droht Dammbruch

In der niedersächsischen Gemeinde Amt Neuhaus droht nach Angaben der örtlichen Einsatzleitung nach einer Deichdurchweichung ein Dammbruch. Die Behörden ordneten Evakuierungen an.

Reuters AMT NEUHAUS. In der niedersächsischen Gemeinde Amt Neuhaus droht nach Angaben der örtlichen Einsatzleitung nach einer Deichdurchweichung ein Dammbruch. Die Behörden ordneten Evakuierungen an.

Zwischen den Orten Stiepelse und Viehle drohe ein durchweichter Deich zu brechen, sagte ein Sprecher der technischen Einsatzleitung am Freitagmorgen in Amt Neuhaus. Die Polizei gehe nun von Haus zu Haus und fordere die Bewohner zum vorsorglichen Verlassen ihrer Häuser auf. Dabei könne auch "sanfter Druck" ausgeübt werden.

Bundeswehr bildet "Schnelle Eingreiftruppe"

Ein Sprecher der Bundeswehr-Hilfskräfte vor Ort sagte, es liefen umfangreiche Bemühungen zur Sicherung des vom Bruch bedrohten Deichabschnittes. 500 Hilfskräfte einer "Schnellen Eingreifgruppe" seien hier am frühen Morgen zusammengezogen worden. "Wir haben eine faire Chance, aber die Lage ist kritisch", fügte er hinzu.

Der Wasserstand im Raum Amt Neuhaus lag den Angaben zufolge am Freitagmorgen bei 7,29 Metern und damit in etwa auf der Höhe des Standes vom Donnerstagmorgen.

Die Möglichkeit von Deichdurchweichungen und damit einhergehende Überflutungen waren in den vergangenen Tagen von den Einsatzleitungen in vielen Orten als die große Gefahr bezeichnet worden. Den Angaben zufolge wird der extrem hohe Wasserstand der Elbe in den kommenden Tagen nur langsam sinken und damit weiterhin einen großen Druck auf die Deiche ausüben, die vielfach bereits vom Wasser durchsickert sind. Zehntausende Helfer sind zur Sicherung der Dämme im Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%