Zocker am Neuen Markt
Gigabell weiter auf Höhenflug

Wohin bei Gigabell die Reise geht, ist völlig offen. Pleite oder Rettung, beides ist möglich. Erste Gerüchte über das Scheitern der Übernahme durch Saunalahti gehen um.

dpa/afx FRANKFURT. Die Aktie der Gigabell AG hat den Investoren auch am Montag Gewinne beschert. Nachdem sich das Papier des Frankfurter Internetdienstleisters bereits am Freitag nach der Übernahmeankündigung durch den finnischen Multiservice Saunalahti Oyj-Provider als Überflieger entpuppt hatte, schnellte die Aktie am Montag im Mittagshandel (12.00 Uhr) auf 9,19 Euro. Damit legte das Papier 61,47 % zu. Der Nemax-All-Share-Index (Performance-Index) gewann zur gleichen Zeit 1,07 % auf 68,14 Punkte.

"Die Aktie ist ein richtiges Zockerpapier", kommentierte ein Händler von Trinkaus & Burkhardt den Steilflug der Aktie. Nachdem das Thema Gigabell auch in den Medien breit getreten wurde, seien noch mehr Anleger auf den Zug aufgesprungen. "Das hat den Kurs jetzt auch am Montag noch einmal in die Höhe getrieben", sagte der Händler.

Wohin bei Gigabell allerdings die Reise gehe, bleibe abzuwarten. Am Markt waren Gerüchte aufgetreten, dass die Übernahme, mit der das drohende Insolvenzverfahren gegen Gigabell abgewendet werden sollte, doch noch scheitern könnte. "Momentan ist alles offen. Pleite oder Rettung - beides ist möglich", sagte der Händler. Allerdings habe Gigabell in der Vergangenheit schon häufiger enttäuscht und vorschnell einen Partner aus dem Hut gezaubert. "Ich persönlich würde die Finger von dem Papier lassen und erst einmal abwarten", sagte der Händler.

Die "Platow Börse" berichtete am Wochenende, den Frankfurtern drohe die Abkopplung vom Netz der Deutschen Telekom, da sich der Berg nicht bezahlter Rechnungen auf etwa fünf Mill. DM saldiert habe. Auch habe sich Saunalathi einen schadenersatzfreien Rückzug aus dem Vertrag mit Gigabell gesichert. Der momentane Stand der Dinge lasse mehr einen endgültigen Konkurs als eine Rettung vermuten, schrieb das Blatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%