Zu aktuellen Konditionen kein Interesse auf dem Markt
Zeitung: Verkauf von Talkline vorerst gescheitert

Der vollständige Verkauf der Telefongesellschaft Talkline ist vorerst gescheitert. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" haben alle Interessenten in der jüngsten Bieterrunde kein Angebot für die Tochter des dänischen Telekomkonzerns Tele Danmark abgegeben.

dpa HAMBURG. Der größte deutsche Mobilfunkvermarkter Debitel, die britische Telefongesellschaft Carphone Warehouse sowie der deutsche Mobilfunkbetreiber Quam seien zu den aktuellen Konditionen nicht interessiert. Debitel wollte dies nicht kommentieren. Aus dem Unternehmensumfeld von Quam hieß es, Talkline sei derzeit kein Thema. Ein Unternehmenssprecher wollte sich nicht dazu äußern. Auch Mobilcom hatte im Sommer das Interesse verloren.

Ein Sprecher von Tele Danmark sagte: "Wir beziehen keine Stellung zu Gerüchten", bekräftige aber die Verkaufsabsichten. In Branchenkreisen werden Preise für Talkline in einer breiten Spanne um 200 Mill. Euro genannt.

Die angestrebte Übernahme der Talkline als gesamtes Unternehmen an ehemalige und derzeitige Führungskräfte steht ebenfalls nicht mehr zu Debatte. "Der Deal ist gestorben", heißt es von Verhandlungspartnern. Einer der Manager, der ehemalige Talkline-Chef Klaus Rasmussen, sagte: "Wir sind enttäuscht, weil wir kurz vor unserem Ziel standen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%