Zu Beginn der Herbstsaison gedämpfte Stimmung
Konsumgüterbranche hofft auf zweites Halbjahr

hz FRANKFURT/M. Die Konsumgüterbranche geht angesichts der allgemeinen Konjunkturflaute mit gedämpfter Stimmung in die beginnende Herbstsaison. Nach einem schwachen ersten Halbjahr erwarte die Branche aber, dass die kommenden Monate besser würden, sagte Gerhard Gladitsch, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, anlässlich der am Freitag beginnenden Konsumgütermesse Tendence.

Ein Indikator dafür sei der gut verlaufene Sommerschlussverkauf. Die Lager im Handel seien leer, so dass neu geordert werden müsse. Allzu optimistisch zeigt sich die Branche dennoch nicht. Das zweite Halbjahr wird voraussichtlich ein leichtes Plus bringen, mehr aber auch nicht, sagte Gladitsch. Die Situation in der Branche sei sehr unterschiedlich. Während die Uhrenindustrie zurückhaltenden Optimismus verbreite, sähen sich Kunstgewerbe, Porzellan und Keramik sowie Möbelindustrie im Konjunkturschatten.

Trotzdem erwartet die Branche nach Worten von Gladitsch im Gesamtjahr unter dem Strich ein schwaches Wachstum und keine Stagnation. Das Münchner Ifo-Institut rechnet für Deutschland in diesem Jahr mit einer Zunahme des privaten Verbrauchs um 1 %.

Preiserhöhungen müssen die Verbraucher dieses Jahr allerdings kaum fürchten. Dafür sei angesichts des scharfen Wettbewerbs kaum Spielraum, sagte Gladitsch. Der bereits in den vergangenen Jahren zu beobachtende Trend zur Preispolarisierung habe sich jedoch verstärkt. Die Verbraucher griffen stärker entweder zu teuren oder zu preisgünstigen Waren. Das mittlere Segment dünne dagegen zunehmend aus und verliere an Bedeutung.

Die größte Herbstkonsumgütermesse der Welt gilt als Haupt-Ordertermin des Einzelhandels für das Weihnachtsgeschäft. Es wird erwartet, dass das Gesamtordervolumen der Messe in diesem Jahr wieder die Höhe des Vorjahres von 25 Mrd. DM erreichen werde. Knapp 5 000 Hersteller aus 82 Ländern stellen ihre Artikel aus den Bereichen Wohnen, Kunsthandwerk, Geschenke und Hausrat aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%