Zu Dienstleistungen verpflichtet
Post eröffnet 328 neue Kleinfilialen

Die Deutsche Post wird im dünn besiedelten ländlichen Raum bundesweit 328 zusätzliche Kleinfilialen eröffnen.

dpa BONN. Sie komme damit dem Wunsch des Gesetzgebers nach, auch in kleineren Gemeinden Poststellen einzurichten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mit. Die Post, die als früheres Staatsunternehmen bei Fortsetzung eines begrenzten Briefmonopols noch zu bestimmten Dienstleistungen verpflichtet ist, leiste damit einen wesentlichen Beitrag zur postalischen Versorgung ländlicher Gebiete.

Die Filialen - viele wohl in kleinen Läden ohne eigene Post - Bedienstete - sollen vor allem in Ostdeutschland und Bayern eingerichtet werden. Auf der anderen Seite gelten die Stadtstaaten wie auch Nordrhein-Westfalen und das Saarland als ausreichend versorgt. Die Post betreibt zur Zeit rund 13 000 Filialen und Agenturen, davon rund 5000 in eigener Regie und mit eigenem Personal.

Die Post werde in Kürze mit der Suche nach Filialpartnern beginnen, berichtete das Unternehmen. Das Angebot auch der Partner- Filialen werde den Vorgaben zum Universaldienst entsprechen. Nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen muss die Post in Gemeinden mit mehr als 2000 Einwohnern (bisher 4000) und außerdem in Landkreisen mit mindestens 80 Quadratkilometern Fläche eine Filiale unterhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%