Zu Verhandlungen mit USA über Bin Laden bereit
Taliban: Versammlung ergebnislos vertagt

Die Taliban haben sich immer noch nicht darauf einigen können, ob der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge in den USA, Osama bin Laden, ausgeliefert wird oder nicht. Die Gespräche werden am Donnerstag fortgesetzt. News und Hintergrund Bilder aus den USA

Reuters ISLAMABAD. Die afghanische Taliban-Regierung ist nach einer Meldung der Nachrichtenagentur AIP zu Verhandlungen mit den USA über eine Auslieferung des Islamisten Osama bin Laden bereit. "Wir hatten bereits einige Gespräche mit früheren Regierungen der USA und auch mit der aktuellen. Wir sind zu (weiteren) Gesprächen bereit", sagte das geistliche Oberhaupt der Taliban, Mullah Mohammad Omar, der Agentur zufolge am Mittwoch vor dem islamischen Gelehrten-Rat der Taliban in Kabul. Der Rat, der auch über das Schicksal Bin Ladens beraten sollte, werde vermutlich am Donnerstag eine endgültige Entscheidung treffen, meldete AIP weiter.

Bin Laden wird von den USA als Hauptverdächtiger für die Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Verteidigunbgsministerium bei Washington angesehen. Er soll sich als Gast der radikal-islamischen Taliban in Afghanistan aufhalten. Die USA fordern seine Auslieferung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%