Zudem hunderte Verletzte
Mindestens 200 Tote bei Zugunglück in Tansania

Beim Zusammenstoß eines Passagier- und eines Güterzuges im ostafrikanischen Tansania sind Augenzeugenberichten zufolge am Montag mindestens 200 Menschen ums Leben gekommen. Hunderte seien zudem verletzt worden, berichteten Augenzeugen.

Reuters DODOMA. "Mindestens 200 Menschen sind tot, aber wir befürchten, dass es noch mehr sind", sagte der Leiter des regionalen Gesundheitsdienstes in Dodoma, John Mtimbwa. Ein Journalist berichtete, er habe 100 Leichen gezählt, die neben dem Zugwrack auf der Erde gelegen hätten. Noch mehr Tote steckten unter den umgestürzten Waggons fest. "Die Zahl der Schwerverletzten beläuft sich bisher auf rund 800", sagte er. Das Unglück ereignete sich rund 400 Kilometer westlich von Tansanias Regierungssitz Daressalam.

Ministerpräsident Frederick Sumaye kündigte vor dem Parlament eine Untersuchung der Unglücksursache an und erklärte eine zweitägige Staatstrauer. Wie Präsident Benjamin Mkapa hatte er zuvor den Ort des Zusammenstoßes besucht. Gesundheitsministerin Anna Abdallah sagte, ein Flugzeug mit Ärzten an Bord sei auf dem Weg nach Dodoma, um bei der Versorgung der Verletzten zu helfen.

Der Passagierzug sei mit 1000 Reisenden in der Nähe der Hauptstadt Dodoma einen steilen Hügel hinaufgefahren, als technische Probleme aufgetreten seien, teilte die Eisenbahngesellschaft mit. Der Zug sei daraufhin rückwärts gerollt und mit dem nachfolgenden Güterzug zusammengestoßen. Überlebende berichteten, der Zug sei etwa 30 Minuten lang den Berg hinuntergerollt, bevor er auf den Güterzug geprallt sei. "Er wurde immer schneller und rollte zuletzt mit ziemlich hoher Geschwindigkeit", sagte der 32-jährige John Maganga, der mit einer blutenden Wunde am Kopf davon kam.

Die Eisenbahngesellschaft hatte zunächst von bis zu 1600 Menschen im Zug gesprochen. Von den 22 Waggons des Passagierzuges seien 21 entgleist. Der Zug habe sich auf dem Weg von Daressalam nach Kigoma im Westen des Landes befunden. Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%