Zügige Abgabe der Aktien angepeilt
Stinnes-Verkauf eingeleitet

Die Eon AG, Düsseldorf, hat nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Ulrich Hartmann den Verkauf ihrer Stinnes- Mehrheitsbeteiligung "eingeleitet". Der Konzern habe eine Investmentbank eingeschaltet, um die Möglichkeiten zu sondieren, sagte Hartmann am Dienstag auf der Hauptversammlung in Essen.

vwd ESSEN. Ziel sei "eine zügige Abgabe der Aktien", wobei der Konzern allerdings nicht unter Zeitdruck stehe. Einen genauen Zeitraum für die Desinvestition der Stinnes AG, Mülheim, nannte der Vorstandsvorsitzende nicht. Auf der Bilanzpressekonferenz im März hatte Hartmann einen Verkauf bis Jahresende angekündigt.

Bei der geplanten Abgabe der Immobilientochter Viterra AG, Essen, können nach den Worten von Hartmann derzeit noch keine konkreten Schritte bekannt gegeben werden. Bei den noch verbliebenen Telekommunikationsbeteiligungen muss nach Worten des Vorstandsvorsitzenden auch das Marktumfeld beachtet werden. Allerdings sollten auch diese Beteiligungen "zügig" verkauft werden. Früheren Angaben zufolge plant Eon mit einer Desinvestition ebenfalls noch in diesem Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%