Zugang zum zweitgrößten Softwaremarkt
Offenburger Softline AG übernimmt britischen Softwarehersteller

dpa OFFENBURG. Der am Neuen Markt notierte Software-Vermarkter Softline übernimmt die britische Rapid Group. Ein Firmensprecher sagte am Donnerstag in Offenburg, mit der vollständigen Übernahme sichere sich das Unternehmen den zweitgrößten Softwaremarkt Europas. Zum Kaufpreis machte er keine Angaben.

Rapid erzielte im Geschäftsjahr 1998/99 (30. September) bei einem Umsatz von 26,9 Mill. Euro einen Gewinn (EBIT) von 710 000 Euro. Die Softline-Gruppe schloss das Geschäftsjahr 1999/2000 (30. September) mit einem Umsatz von 42 Mill. Euro (82 Mill. DM) und einem Gewinn (EBIT) von 136 000 Euro ab. Die Softline AG mit Sitz in Offenburg hat 140 Beschäftigte, Rapid 70.

Die seit Jahren profitable Rapid-Gruppe mit Sitz in Godstone bei London vermarktet Softline zufolge seit 1982 Software für professionelle Anwender und erzielt rund 30 % des Umsatzes über das Internet. Mit dem Zusammenschluss erhalte die Softline-Gruppe Zugang zu internationalen Großunternehmen, darunter British Telecom, Warner Home Video und IPC Media.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%