Zugpferd öffentliche Hand
Digitale Signatur senkt 30 Prozent Kosten

Die digitale Signatur als rechtsgültige Unterschrift kann nach Einschätzung der Unternehmensberatung Mummert + Partner bei elektronischen Verwaltungs- und Geschäftsvorgängen bis zu 30 Prozent der Kosten sparen.

dpa HAMBURG/BERLIN. "Die Kosten für die Einführung der digitalen Signatur werden sich schnell amortisieren", sagte Wilhelm Alms, Vorstand von Mummert + Partner am Donnerstag in Hamburg.

Die öffentliche Hand sei Zugpferd der Entwicklung, dann erst folge die Wirtschaft. Im Finanzsektor werden nach Prognose der Experten vor allem die Sparkassen ins Geschäft einsteigen. Die meisten neuen Geld- und Kreditkarten seien bereits mit einem digitalen verschlüsselungsfähigen Zertifikat ausgestattet. Darüber hinaus würden vor allem Rechtsanwälte, Steuerberater und Versicherungen Arbeitszeit durch die elektronische Beschaffung und das Versenden von Aufträgen sparen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%