Zukäufe geplant: "Rund 10 Firmen im Blick"
Niederländische Post drängt auf deutschen Briefmarkt

Die niederländische Post plant nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" eine Offensive auf dem deutschen Briefmarkt.

afp HAMBURG. "Wir bauen gerade ein Verteilnetz auf. Sobald der Briefmarkt stärker liberalisiert ist, fangen wir in Deutschland an", zitierte das Hamburger Blatt am Freitag den Vorstandschef des Ex-Monopolisten TNT Post Groep (TPG), Ad Scheepbouwer. Derzeit stehe lediglich ein Viertel des 20 Mrd. DM schweren deutschen Briefmarktes Wettbewerbern offen. Die Deutsche Post erzielt nach wie vor den Hauptteil ihrer Gewinne mit dem noch weitgehend monopolgeschützten Brieftransport.

Die TPG ging 1994 als erste europäische Post an die Börse. Die Niederländer sind außer im Briefgeschäft auch im Express- und Logistikbereich tätig. Für die Logistik will TPG nach Angaben Scheepbouwers in Deutschland zukaufen; er habe dabei "rund zehn Firmen im Blick".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%