Zukunft ungewiss
Bank Berlin: Rettungsversuch in Planung

Die Stadtsparkasse Köln ist nach eigenen Angaben unter bestimmten Bedingungen bereit, sich an der Rettung der Bankgesellschaft Berlin zu beteiligen.

ddp KÖLN/BERLIN. Falls es zu einer zentralen Lösung unter Führung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) komme, werde die Stadtsparkasse alles für den Erhalt der Bankgesellschaft tun, sagte Vorstandsvorsitzender Gustav Adolf Schröder heute in Köln. "Wir haben keine originären Interessen in Berlin", fügte Schröder hinzu. "Aber wenn man uns fragte, ob wir helfen könnten, die Probleme zu beseitigen, würde ich sagen: ja." Die Stadtsparkasse Köln ist mit einer Bilanzsumme von rund 21 Mrd. Euro die zweitgrößte deutsche Sparkasse.

Eine Möglichkeit sei, verzinsliches Kernkapital zur Verfügung zu stellen, falls der DSGV im Verbund mit NordLB und Hamburger Sparkasse weitere Mittel benötigen sollte, sagte Schröder. Er könne sich vorstellen, dass auch andere Sparkassen diesem Beispiel folgten. Bei der Bankgesellschaft Berlin, die durch Immobiliengeschäfte in Schieflage geraten ist, läuft kommende Woche die Gebotsfrist ab. Angeblich sind vier Bieter im Rennen, darunter der DSGV. Die übrigen Interessenten stammen offenbar aus den USA, darunter das Bieterkonsortium Christopher Flowers und Texas Pacific Group.

Das Land Berlin will bis zum Herbst eine Entscheidung über seinen 81-Prozent-Anteil an der Bankgesellschaft treffen. Offen ist, ob der Konzern komplett verkauft wird oder das Land einen kleinen Anteil behält. Im April hatte das Berliner Abgeordnetenhaus die Haftungsübernahme für Altrisiken aus fehlgeschlagenen Immobiliengeschäften der Bank in Höhe von 21,6 Mrd. Euro beschlossen und damit die Voraussetzung für einen Verkauf geschaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%