Zum 28. Januar
Mercedes erhöht die Preise

Die Mercedes-Benz-Modelle des US-Automobilkonzerns Daimler-Chrysler werden ab Ende dieses Monats teurer. Daimler-Chrysler erhöhe mit Wirkung zum 28. Januar die Pkw-Listepreise der Mercedes-Benz-Modelle um durchschnittlich 1,7 %, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit.

rtr FRANKFURT. Davon ausgenommen seien die neu eingeführten Baureihen der E- und SL-Klasse. Vor diesem Stichtag vorliegende Aufträge würden noch vier Monate zu den bisherigen Preisen berechnet, hieß es weiter. DaimlerChrysler begründete die Verteuerung mit einer inflatorischen Preisanpassung.

Ende vergangenen Jahres hatte Volkswagen (VW) angekündigt, die unverbindlichen Preisempfehlungen für die Modelle New Beetle, Passat und Sharan um durchschnittlich 1,5 % zum 2. Januar 2002 anheben zu wollen. Bei anderen VW-Modellreihen blieben die bisherigen Preisempfehlungen unverändert. VW hatte den Schritt mit gestiegenen Kosten begründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%